Immer schon wertvoll. Immer häufiger geboten.

Whistleblower können mit ihrem spezifischen Insiderwissen und ihrem Mut zum Erfolg von Unternehmen und Organisationen beitragen. Mit ihren Hinweisen ermöglichen sie es Unternehmen, frühzeitig Missstände abzustellen und Fehlentwicklungen entgegenzuwirken. Die Aufdeckung durch Externe, Aufsichts- / Strafverfolgungsbehörden und Medien erfolgt hingegen häufig spät und mit großem Schaden für die Organisation.

 

Whistleblowing-Management wird Gesetzespflicht

In einigen Branchen ist Whistleblowing-Management bereits heute vorgeschrieben. Diese gesetzliche Verpflichtung wird durch die nationale Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie in Zukunft auf alle Organisationen ausgeweitet mit mehr als 50 Mitarbeitern oder mehr als 10 Millionen Euro Jahresumsatz:

  • Einrichtung interner Meldesysteme
  • Schutz des Hinweisgebers vor Repressalien bei internem und externem Whistleblowing
  • Informationen zu Meldemöglichkeiten
  • Rückmeldungen bei Hinweisen

Neben der EU-Richtlinie sind dabei eine Reihe von bereits bestehenden Gesetzen und Normen rund um den Whistleblowing-Schutz zu beachten.

Positiver Beitrag zu Unternehmensentwicklung

Whistleblowing-Management hilft Unternehmen, Behörden und NGOs nicht nur Schaden abzuwenden, sondern wirkt sich auch positiv auf Organisationskultur, Mitarbeiterzufriedenheit und Reputation aus.

 

Wir beraten Sie gerne!

Sie möchten für Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen ein passendes Whistleblowing-System einführen? Oder Sie wollen bestehende Kanäle und Verfahren optimieren, um sie der EU-Richtlinie anzupassen?

Unser umfassendes Angebot unterstützt Sie auf dem Weg zu einem passgenauen, effektiven und gesetzkonformen Whistleblowing-Management. Sprechen Sie uns an.